Heideprojekt 2006/2007

Informationen zum Projekt
Im zentralen Teil Hiddensees finden sich auf der Fährinsel und auf dem Strandwallfächer Wacholderheiden. Die Küstendünenheide schließt sich an diese westlich bis an die offene Ostsee an.

Im Süden der Insel in der jetzigen Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft befindet sich ein weiterer Standort der Küstendünenheiden. Diese Heiden existieren mindestens seit dem Ende des 17. Jahrhunderts. Sie sind somit ein alter Teil der Kulturlandschaft Hiddensees und bereichern nicht nur die Insel, sondern auch das Land Mecklenburg-Vorpommern um einen sehr selten gewordenen Lebensraum.

Um die Entwicklung dieser Heideflächen in den letzten Jahrzehnten nachzuvollziehen und hieraus Schlüsse für den zukünftigen Umgang mit den Heiden abzuleiten, wurden alte Materialien gesammelt, die zu einem besseren Verständnis des Wandels der Heidelandschaft führen sollen.

Das Projekt resultierte u.a. in eine Wanderausstellung zum Thema. Einen ausführlichen Bericht zum Projekt finden Sie hier.

Wollen Sie diese Ausstellung besichtigen oder mieten? Nehmen Sie in diesem Fall bitte Kontakt mit uns auf!

Neben dem Hiddenseer Dünenheide e.V. beteiligten sich die folgenden Institutionen am Projekt:

Das Projekt wurde gefördert durch:

nue_schwarz_jpg
bingohh_jpg